Was Hat Dies Weltrad Nicht Viel Edles Blut Vergossen! – Omar Khayyam Vierzeiler

Was hat dies Weltrad nicht viel edles Blut vergossen! Wie manche Blume welkt, die kaum der Erd’ entsprossen! Verlaß dich, Knabe, nicht auf deiner Jugend…

ادامه مطلب

Und Lebtest Du Dreihundert Jahr Und Drüber Noch Hinaus, – Omar Khayyam Vierzeiler

Und lebtest du dreihundert Jahr und drüber noch hinaus, Aus dieser Karawanserei mußt du einst doch hinaus. Ob du ein stolzer König warst oder ob…

ادامه مطلب

Khajjam! Ob Deiner Sünden Last Was Schämst Du Dich – Omar Khayyam Vierzeiler

Khajjam! ob deiner Sünden Last was schämst du dich Warum zu beßrer Einsicht nicht bequemst du dich? Dem, der nicht sündigt, wird auch nicht verziehn;…

ادامه مطلب

Gestern Zerschlug Ich Meinen Krug Mit Wein – Omar Khayyam Vierzeiler

Gestern zerschlug ich meinen Krug mit Wein In meiner Trunkenheit an einem Stein. Da sprach des Kruges Scherbe: “Wie du bist, War ich, und wie…

ادامه مطلب

Der Welt Geheimnis Wirst Du Nicht Ergründen, – Omar Khayyam Vierzeiler

Der Welt Geheimnis wirst du nicht ergründen, as Wort, das keiner fand, wirst du nicht finden. Schaff dir mit Wein ein Erdenparadies! Obs dort ein…

ادامه مطلب

Als Gestern Mich Mein Fuß Ins Weinhaus Trug, – Omar Khayyam Vierzeiler

Als gestern mich mein Fuß ins Weinhaus trug, Sah einen trunknen Greis ich, den ich frug: “Fürcht’st du dich nicht vor Gott?” Er aber sprach:…

ادامه مطلب

Warum Denn Nur Den Weltlauf Angeklagt – Omar Khayyam Vierzeiler

Warum denn nur den Weltlauf angeklagt Warum mit Grübeln nur das Herz zernagt? Sei guter Dinge, denn man hat dich ja Von allem Anfang nicht…

ادامه مطلب

Unter Des Mondes Wechselvollem Licht – Omar Khayyam Vierzeiler

Unter des Mondes wechselvollem Licht Das Schicksal uns kein Morgenrot verspricht. Drum trink im Schein des Monds, denn mancher Mond Blickt auf die Erde einst…

ادامه مطلب

Könnt’st Lebend Du Der Welt Geheimnis Fassen, – Omar Khayyam Vierzeiler

Könnt’st lebend du der Welt Geheimnis fassen, Würd’st auch im Tod von diesem Hort nicht lassen. Was lebend du nicht fass’st, wie willst du das…

ادامه مطلب

Geht Zu Khajjam Und Sagt, Ich Laß Ihm Sagen – Omar Khayyam Vierzeiler

Geht zu Khajjam und sagt, ich laß ihm sagen “Ein Tor nur kann so unvernünftig fragen. Den Weisen trifft ja nicht mein Weinverbot, Allein dem…

ادامه مطلب

Die Goldnen Lichter, Die Am Blauen Weltrad Gehn, – Omar Khayyam Vierzeiler

Die goldnen Lichter, die am blauen Weltrad gehn, Haben sich viel gedreht und werden viel sich drehn. – Und wir, im ew’gen Kreislauf der Erscheinungen,…

ادامه مطلب

Als Du Das Leben Schufst, Schufst Du Das Sterben – Omar Khayyam Vierzeiler

Als Du das Leben schufst, schufst Du das Sterben Uns, Deine Werke, weiht’st Du dem Verderben. Wenn schlecht Dein Werk war, sprich, wen trifft die…

ادامه مطلب

Was Hab’ Ich Denn Von All Des Lebens Plagen -Nichts! – Omar Khayyam Vierzeiler

Was hab’ ich denn von all des Lebens Plagen -Nichts! Von aller meiner Müh’ davongetragen? -Nichts! Was nützt mir’s, daß ein Licht ich war, wenn…

ادامه مطلب

Seit Mond Und Venus Ihre Bahnen Gehn, – Omar Khayyam Vierzeiler

Seit Mond und Venus ihre Bahnen gehn, Hat man was Beßres nicht als Wein gesehn. Mich wundert’s nur, daß jemand Wein verkauft! Was kann er…

ادامه مطلب

Mit Schmerzen Führt’st Ins Dasein Du Mich Ein. – Omar Khayyam Vierzeiler

Mit Schmerzen führt’st ins Dasein Du mich ein. Das Leben gab mir nichts als lauter Pein, Mit Widerstreben scheid’ ich. – Sprich, was war Der…

ادامه مطلب

Ein Vogel Saß Einst Auf Dem Wall Von Tûs, – Omar Khayyam Vierzeiler

Ein Vogel saß einst auf dem Wall von Tûs, Vor ihm der Schädel König Keikawûs, Und klagte immerfort: “Afssûs, afssûs! Wo bleibt der Glocken und…

ادامه مطلب

Die Einen Streiten Viel Um Glauben Und Bekenntnis, – Omar Khayyam Vierzeiler

Die einen streiten viel um Glauben und Bekenntnis, Die andern grübeln tief nach Wissen und Erkenntnis; So wird es gehn, bis einst der Ruf sie…

ادامه مطلب

All Unser Leben Und Streben -Was Taugt’s – Omar Khayyam Vierzeiler

All unser Leben und Streben -was taugt’s Und all unser Wirken und Weben -wer braucht’s? Im großen Schicksalsofen verbrennt So vieles Edle und Gute -wo…

ادامه مطلب

Weißt Du, Warum Bei Jedes Frührots Schein – Omar Khayyam Vierzeiler

Weißt du, warum bei jedes Frührots Schein Der Hahn dich schreckt durch sein eindringlich Schrein? Weil wieder eine Nacht vom Leben schwand, Und du schläfst…

ادامه مطلب

Omar, Der Zeltmacher, Hat Von Früh Bis Spät – Omar Khayyam Vierzeiler

Omar, der Zeltmacher, hat von früh bis spät An manchem Zelt der Philosophie genäht, Bis Schicksals Schere sein Lebensseil ihm kappt Und Trödler Tod ihn…

ادامه مطلب

Kein Mensch Erklärt Die Rätsel Der Natur, – Omar Khayyam Vierzeiler

Kein Mensch erklärt die Rätsel der Natur, Kein Mensch setzt einen Schritt nur aus der Spur, Die seine Wesensart ihm vorschrieb, und es bleibt Der…

ادامه مطلب

Eh’ Dich Die Sorgen Ganz Erschlagen Haben, – Omar Khayyam Vierzeiler

Eh’ dich die Sorgen ganz erschlagen haben, Sollst du am rosenfarbnen Wein dich laben; Du bist ja doch kein Gold, das man verscharrt, Um es…

ادامه مطلب

Der Jugend Buch Ist Aus – Und War Doch Kaum Begonnen! – Omar Khayyam Vierzeiler

Der Jugend Buch ist aus – und war doch kaum begonnen! Kaum hat der Lenz geblüht, ist er auch schon verronnen. Ich merkt’ nicht, wie…

ادامه مطلب

Was Diesen Goldnen Dom In Umlauf Einst Gesetzt, – Omar Khayyam Vierzeiler

Was diesen goldnen Dom in Umlauf einst gesetzt, Und wie sein stolzer Bau ins Wanken kommt zuletzt, Hat keines Weisen Stein zu finden noch vermocht…

ادامه مطلب

O Weh Um Jenes Herz, In Dem Kein Feuer Brennt – Omar Khayyam Vierzeiler

O weh um jenes Herz, in dem kein Feuer brennt Das nicht die hehre Glut der Liebessonne kennt; Wer einen ganzen Tag ohn’ Liebe hingebracht,…

ادامه مطلب

Kaaba Und Götzenhaus Bedeuten Knechtung, – Omar Khayyam Vierzeiler

Kaaba und Götzenhaus bedeuten Knechtung, Der Christen Glocken, hört, sie läuten Knechtung. Kirche und heil’ge Schnur und Rosenkranz und Kreuz, Wahrlich, sie alle nur bedeuten…

ادامه مطلب

Durch Heuchelei Kannst Du Das Volk Belügen, – Omar Khayyam Vierzeiler

Durch Heuchelei kannst du das Volk belügen, Was Gott dir schickt, darein mußt du dich fügen; Was du für List und Ränke auch ersinnst, Was…

ادامه مطلب

Der Koran Sagt, Im Paradies Sei Wein – Omar Khayyam Vierzeiler

Der Koran sagt, im Paradies sei Wein Der Frommen Lohn und holde Mägdelein. – Dann sei schon hier mir Lieb’ und Wein erlaubt, Wenn’s droben…

ادامه مطلب

Was Dir Die Zukunft Bringt, Das Frage Nicht, – Omar Khayyam Vierzeiler

Was dir die Zukunft bringt, das frage nicht, Und die vergangne Zeit beklage nicht. Allein das Bargeld “Gegenwart” hat Wert, Nach dem, was war und…

ادامه مطلب

O Töpfer, Nimm Dich Etwas Mehr In Acht, – Omar Khayyam Vierzeiler

O Töpfer, nimm dich etwas mehr in acht, Behandle deinen Ton mit mehr Bedacht ! Du hast vielleicht den Finger Feriduns Und Cyrus’ Hand mit…

ادامه مطلب

In Kirchen Und Moscheen Und Synagogen – Omar Khayyam Vierzeiler

In Kirchen und Moscheen und Synagogen Wird man um seiner Seele Ruh’ betrogen. Doch dem, der der Natur Geheimnis ahnt, Wird keine Angst vorm jenseits…

ادامه مطلب

Ein Liederbuch, Ein Brot, Ein Irdner Krug Voll Wein, – Omar Khayyam Vierzeiler

Ein Liederbuch, ein Brot, ein irdner Krug voll Wein, Vom Lamm ein Schenkelstück -und dann so ganz allein In weiter Flur mit dir, du tulpenwang’ge…

ادامه مطلب

Der Ganzen Schöpfung Letzter Zweck Sind Wir, – Omar Khayyam Vierzeiler

Der ganzen Schöpfung letzter Zweck sind wir, Im Weltenauge sind die Sehkraft wir. Die ganze Welt ist wie ein großer Ring, Wir sind der Edelstein,…

ادامه مطلب

Zu Dem Propheten Sollt Ihr Gehh Und Sagen – Omar Khayyam Vierzeiler

Zu dem Propheten sollt ihr gehh und sagen “Es läßt Khajjam dich grüßen und dich fragen: Wie kommt’s, daß saure Milch du mir erlaubt Und…

ادامه مطلب

War Auch Der Tugend Kleinod Nicht Das Meine, – Omar Khayyam Vierzeiler

War auch der Tugend Kleinod nicht das meine, Strahlt’ ich auch nicht in voller Sündenreine, So zweifl’ ich doch an Deiner Gnade nicht, Nannt’ ich…

ادامه مطلب

O Zeltmacher, Dein Leib Gleicht Einem Zelt, – Omar Khayyam Vierzeiler

O Zeltmacher, dein Leib gleicht einem Zelt, Der Sultan “Geist” nur kurze Rast drin hält. Und wenn der Sultan sich zum Aufbruch schickt, Dann kommt…

ادامه مطلب

In Einem Arm Den Krug, Im Andern Den Koran, – Omar Khayyam Vierzeiler

In einem Arm den Krug, im andern den Koran, Bald auf dem graden Weg, bald auf verbotner Bahn, So bin ich unter dem türkisgewölbten Dom…

ادامه مطلب

Einst Schwebte Dieser Krug, Wie Ich, In Liebesbangen, – Omar Khayyam Vierzeiler

Einst schwebte dieser Krug, wie ich, in Liebesbangen, In dunkler Locken Netz war er, wie ich, gefangen; Und was am Hals des Krugs als Henkel…

ادامه مطلب

Der Flüssige Rubin, Der Sich Ergießt – Omar Khayyam Vierzeiler

Der flüssige Rubin, der sich ergießt Und lachend aus dem Hals der Flasche fließt, Ist eines Herzens Blut -und der Krystall Ist eine Träne, die…

ادامه مطلب

Wenn Ich Einst Sterbe, Waschet Mich Mit Wein, – Omar Khayyam Vierzeiler

Wenn ich einst sterbe, waschet mich mit Wein, Ein lust’ges Trinklied soll mein Grablied sein! Und wenn am Jüngsten Tag man nach mir fragt, So…

ادامه مطلب

Von Dieses Weltrads Drehung Verstand Ich Nichts, – Omar Khayyam Vierzeiler

Von dieses Weltrads Drehung verstand ich nichts, Und außer Zweifeln darunter fand ich nichts. Im Ringen nach Erkenntnis bracht’ ich hin Mein langes Leben –…

ادامه مطلب

O Komm, Geliebte, Komm, Es Sinkt Die Nacht, – Omar Khayyam Vierzeiler

O komm, Geliebte, komm, es sinkt die Nacht, Verscheuche mir durch deiner Schönheit Pracht Des Zweifels Dunkel! Nimm den Krug und trink, Eh’ man aus…

ادامه مطلب

In Diesem Garten, Der Erstickt Das Gute, – Omar Khayyam Vierzeiler

In diesem Garten, der erstickt das Gute, Bring ich mein Leben hin mit trübem Mute, So wie die Knospe ist mein Herz beengt Und wie…

ادامه مطلب

Dort Auf Dem Wiesengrün, Vom Bach Umflossen, – Omar Khayyam Vierzeiler

Dort auf dem Wiesengrün, vom Bach umflossen, Sind tausend prächt’ge Blumen aufgeschossen. Tritt leise auf das Grün! Wer weiß, ob’s nicht Aus einer Blumenwangigen Staub…

ادامه مطلب

Der Böses Du Getan Und Gutes Unterlassen – Omar Khayyam Vierzeiler

Der Böses du getan und Gutes unterlassen Und dich auf Gottes Huld und Gnade hast verlassen, Glaub mir! trotz Gottes Huld ist doch am Jüngsten…

ادامه مطلب

Zuerst Hatt’ Ich Mein Ich Noch Nicht Erkannt, – Omar Khayyam Vierzeiler

Zuerst hatt’ Ich mein Ich noch nicht erkannt, Zuletzt zerschneidst Du des Bewußtseins Band. Da dies von Anfang Deine Absicht war, Was macht’st Du mich…

ادامه مطلب

Von Dieser Erdenwelt Scheid’ Ich Nun Ab, – Omar Khayyam Vierzeiler

Von dieser Erdenwelt scheid’ ich nun ab, Die kurze Zeit lang mir ein Obdach gab; Von allen Rätseln ward mir keins gelöst, Und tausend Zweifel…

ادامه مطلب

O Halt Mir Fern Des Lebens Bange Sorgen, – Omar Khayyam Vierzeiler

O halt mir fern des Lebens bange Sorgen, Mein böses Tun halt vor der Welt verborgen; Laß heut mich glücklich sein, und was Dir dann…

ادامه مطلب

Ich War Ein Falke, Den Sein Kühner Flug – Omar Khayyam Vierzeiler

Ich war ein Falke, den sein kühner Flug Hinauf zum Reich der ew’gen Rätsel trug. Dort fand ich keinen, der sie mir enthüllt, Und kehrt…

ادامه مطلب

Du Hast Uns Tausend Fallen Aufgestellt – Omar Khayyam Vierzeiler

Du hast uns tausend Fallen aufgestellt Und sprichst: “Verdammt ist der, der in sie fällt!” Wir sündigen -und tun doch Dein Gebot, Denn Dein Gebot…

ادامه مطلب